LogoLogo
12.11.2019

Neues aus der Kultur

FILAMENT - Circus Club


Akrobatische Zirkusshow der Superlative im Bürgerhaus

Mit einer Zirkusshow der Superlative startet das Theaterabonnement Extra am 07. Oktober 2019 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus. Acht junge Tänzer*innen erzählen ohne Worte eine Geschichte über das Erwachsenenwerden.

Szenenfoto (c) FILAMENT, Milos Salek
Foto: FILAMENT, Milos Salek

Alles ist dynamisch, originell und farbenfroh in dieser ausgelassenen Show. Auf faszinierende Weise erzählt der Schöpfer der Show, Joseph Pinzon, anhand akrobatischer Glanzleistungen eine komplette Geschichte. Der rote Faden des fantasievollen, spartenübergreifenden Spektakels sind fünf Filme der 1980er Jahre: „The Breakfast Club“, „Darf man nur als Erwachsener“, „Ferris macht blau“, „Die Goonies“ sowie „A Chorus Line“.

Emotionen, Pubertätsnöte und Freundschaften verschmelzen in abwechslungsreichen, komödiantischen Szenen mit rhythmisch vielschichtigem Soundtrack und pulsierendem Lichtdesign zu einem experimentierfreudigen Akrobatik-Mix.

Die vielseitigen internationalen Artist*innen aus Australien, Kanada, den USA und Deutschland verkörpern acht typische Teenager: die Coole, den schüchternen Nerd, das Mädchen von Nebenan, den Frauenschwarm, das Traumpaar, das Mauerblümchen und natürlich den Neuen, der die Freundesclique gehörig aufmischt. Sie alle versuchen, ihren Platz im Leben zu finden. Herauszufinden, wer man ist, die erste Liebe, der erste Herzschmerz – all das sind Themen des Erwachsenenwerdens.

In stetiger Bewegung treffen die Akteure in verschiedenen Konstellationen aufeinander. Die Handlungsstränge werden von akustisch untermauert. Harte Stakkato-Klänge, abgehackter Rapper-Sound oder leise, verträumte Melodien. Passend dazu das Lichtspektakel, das von Szene zu Szene wechselt. Brücke zwischen allen Elementen ist die Eleganz der Schwerelosigkeit.

Szenenfoto (c) FILAMENT, Milos Salek
Foto: FILAMENT, Milos Salek

Mit einem der bedeutendsten Preise des Zirkusshow Genres, dem „Best Circus & Physical Theatre Award des Adelaide Fringe Festivals“, ausgezeichnet, dürfen sich die Zuschauer*innen auf einen atemberaubenden Abend freuen.

Einzelkarten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Ibbenbüren, über die ProTicket Hotline (0231 – 917 2290) oder über das Internet (www.proticket.de/ibbenbueren) erhältlich.

Szenenfoto (c) FILAMENT, Milos Salek
Foto: FILAMENT, Milos Salek




Eintrittskarten und Abonnements

Bestellung von Abonnements sowie Tausch von Abokarten

Fachdienst VHS und Kultur
Kulturhaus
Oststraße 28
49477 Ibbenbüren

Öffnungszeiten:
Mo: 08.00 - 12.00 Uhr
Di: 08.00 - 16.00 Uhr
Mi: 08.00 - 12.00 Uhr
Do: 08.00 - 18.00 Uhr
Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

E-Mail: kultur@ibbenbueren.de

Die Abonnementbestellung sowie -kündigung muss schriftlich erfolgen (Postalisch oder per E-Mail).
Zum Tausch von Aboterminen, muss die betreffende Karte beim Kulturamt vorliegen (postalisch, persönlich, an der Abendkasse).

 

Eintrittskarten

ProTicket-Hotline: 0231-9172290

Tourist-Information der
Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH
Kulturhaus
Oststraße 28
49477 Ibbenbüren

Öffnungszeiten:
Mo - Fr.: 10:00 - 17:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13:00 Uhr

Weitere ProTicket-Vorverkaufsstellen in der Region finden Sie HIER!
ProTicket-Vorverkaufsstellen bundesweit finden Sie unter www.vorverkaufsstellen.info


Webshop

Im Eintrittskartenvertrieb arbeiten wir mit der Firma ProTicket GmbH & Co. KG zusammen.
Hier können Sie unter www.proticket.de/ibbenbüren Eintrittskarten für alle Veranstaltungen auch ONLINE buchen.

Die Preise können von den genannten Preisen im Programmheft und auf unserer Internetseite abweichen.

Programmvorschau

Hier erhalten Sie das Kulturprogrammheft 2019/2020 im PDF-Format: